Werkstattmaschinen

Die HÜRNER-Werkstatt-Schweißmaschinenlinie HWT ist sowohl zur industriellen Herstellung von Segmentbögen, T-Stücken, Kreuz- und Y-Stücken als auch für den Anlagenbauer entwickelt worden.

Alle Werkstattmaschinen beruhen auf den neusten Erkenntnissen aus dem Markt und spiegeln die jahrelange Erfahrung im Bereich der Infrarot-Werkstattmaschinenentwicklung wieder.

Selbstverständlich sind alle Werkstattmaschinen für die Herstellung von Formteilen sowohl manuell als auch als CNC-gesteuerte Maschine erhältlich. Die Maschinen sind immer auf einem verschweißten, äußerst stabilen und verwindungssteifen Grundgestell aufgebaut.

Das Einstellen der Schweißparameter erfolgt bei den CNC-Maschinen über einen hochauflösenden Touchscreen der neuesten Generation. Selbstverständlich verfügen alle CNC-Maschinen über eine USB-Schnittstelle zum Übertragen der Schweißdaten auf einen USB-Stick, auch im Format HÜRNER DataWork zur Verwaltung mit dieser Schweißdaten-Managementsoftware. Zur Formteilkennzeichnung steht selbstverständlich ein Etikettendrucker für höchst reißfeste Etiketten zur Verfügung.

Bei den Maschinen für den Anlagenbauer wurde größter Wert auf einfache Handhabung bei größter Mobilität gelegt. Gerade bei der HWT 160–M, mit einem Gewicht der Basismaschine von nur 33 kg, kommt das neue HÜRNER- Konzept vollkommen zum Tragen.

© Hürner Schweisstechnik 2014